Was bisher geschah …

Seit dem Einbau der Treppe ist einiges passiert. Musste auch so sein, schließlich wollen wir in der vorletzten Juni-Woche einziehen und bis dahin ist noch richtig viel zu tun.

Fliesen

Unser Fliesenleger hat die ersten Fliesen gelegt und verfugt, genauer gesagt in der Küche und Speisekammer komplett und im Flur angefangen. Jetzt fehlen nur noch das WC und das Bad im OG. Das UG werden wir selbst fliesen.

Im EG kommen als Bodenfliesen die Pavigrés Cities Dehli matt mit 60x60cm zum Einsatz, an der Wand im WC aus derselben Serie die Lyon:

Ursprünglich wollten wir Fliesen in anthrazit in der Küche, aber nach einer Musterfliese am Übergang zum Flur und gegen eine ähnliche Küche, wie wir sie bekommen, haben wir uns dagegen entschieden. Zudem wäre der Übergang zum Parkett sehr kontrastreich geworden, da dieser auch heller ist.

Innenputz

Endlich sieht es langsam wohnlich aus, nachdem wir den Innenputz fertig gestellt haben. Erst einen Sperrgrund aufgetragen und dann mit Knauf Noblo mit 1.5mm verputzt. Speise, Küche, Wohnbereich, Flur EG, teilweise Flur UG und Flur im OG sind fertig und es sieht wirklich klasse aus:

Elektrik & Licht & Heizung

Auch bei der Elektrik ging es weiter, nachdem unser Elektriker die ersten Kabel auf die Reihenklemmen aufgelegt hat. Ich habe mich für die Weidmüller-Serie entschieden, einfach aus dem Bauch heraus 🙂

Die ersten Taster sind auch schon programmiert und Lichter angeschlossen. Vor zwei Tagen habe ich dann auch noch die LED-Leiste im Wohnzimmer in Betrieb genommen:

Auch im Technikraum hat sich einiges verändert: Der Kombispeicher ist drin, die Wärmepumpe (Dimplex LI 12 TU) steht auf ihrem Podest und die meisten Leitungen sind auch schon installiert.

Bodenbeläge

Diese Woche haben wir auch unsere Bodenbeläge bestellt, die gleich nächste Woche kommen sollen:

Im Wohnzimmer wird es der Parkett Kährs Artisan Eiche Oyster. Im Schlafzimmer, den Kinderzimmern und im Arbeitszimmer wird es nun doch ein Vinyl von Parador Vinyl Classic 2030 Pinie weiß geölt. Ursprünglich sollte es hier der Vinyl Eiche geseift aus derselben Serie werden, nur dummerweise ist dieser erst wieder Ende Juli lieferbar und damit für uns zu spät.

Darunter werden wir bei beiden wahrscheinlich eine Parador Akustik Protect 100 Trittschalldämmung mit integrierter Dampfsperre verlegen, je nachdem welchen Höhenausgleich wir noch benötigen.

Nächste Woche steht nun viel an: Am 01.06. kommt die Küche (die Arbeitsplatte eine Woche später), Parkett und Vinyl müssten geliefert werden, genauso wie der neue Side-by-Side-Kühlschrank. Gleichzeitig wird weiter in den Zimmern tapeziert und gestrichen.

2 Gedanken zu „Was bisher geschah …“

  1. Echt tolle Böden habt ihr ausgesucht! Eiche Oyster ist ein Traum und bei den Vinylböden gefällt mir gefällt Pinie sogar noch besser als Eiche. Darf man fragen warum ihr euch in manchen Räumen eigentlich für einen Vinylboden entschieden habt? Wir sind gerade dabei, das ursprüngliche Haus meiner Oma zu renovieren und tendieren doch eher überall zu Parkettböden. Wir werden bei Rudda bestellen, da wir auf Altbewährtes setzen und uns die Modern Line beim Parkett recht gut gefällt. Die hat Feinstab-Böden, also feines Holz… Könnt ihr euch ja auch mal ansehen, wenns euch interessiert: http://www.rudda.at/de/parkett/parkett/

    1. Hallo Jana,
      vielen Dank für das Lob. erstmal sorry für die späte Antwort, ich hab die letzten Wochen nicht viel rein geschaut und die Mail kam irgendwie nicht an.

      Oben wollten wir wegen der Kinder zuerst Laminat, weil einfach, günstig und es ist nicht schlimm, wenn Macken drin sind. Dann haben wir uns Vinyl angeschaut. Der ist zwar deutlich teurer, aber auch leiser und deutlich robuster. Das waren dann die Hauptargumente in den Kinderzimmer. Und im OG wollten wir keine drei verschiedene Böden, deswegen alles außer Bad. Meine Frau sagt jetzt im Nachhinein, dass wir im Wohnzimmer auch Vinyl hätten legen sollen, aber da war der Estrich ja schon mit Höhenunterschied gelegt. Und der Parkett sieht auch echt gut aus.

      Danke für den Link, das schau ich mir mal an.

      Grüße,

      Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.